Hier der aktuelle Turnierkalender:

Finsterwalde Rundschau hat einen tollen Bericht von Elbe-Elster Reporter Henry gedruckt.


 

Endlich wieder Fussballgolf! Endlich wieder Turniere! Endlich wieder BFGT!

 

 

 

So dachten ca. 50 überwiegend bayrische Fussballgolferinnen und -golfer vergangenes Wochenende und fanden sich zu der im Süden der Republik allseits beliebten BFGT-Turnierserie auf den Soccerparks zu Inzell und Waging ein.

 

 

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen und idealen Platzbedingungen zeigte Jacqueline Karl, dass in Inzell stets mit ihr zu rechnen ist. So setzte sich die Siegerin von 2019 und 2020 auch 2021 mit +4 (Fun -6 / Premium +10) vor Turnierneuling Maria Mikosch (-1 / +7) durch. Andrea Weidenegger (-3 / +11) von den Fussballgolffreunden Willaberg e.V. zeigte sich im Stechen um Platz 3 nervenstark gegen Nicola Keilwerth (-1/+9).

 

Bei den Männern ließ Marinus Stadler, der offenbar ob der weitgehend abgesagten Quidditch-Events wieder mehr Zeit für’s Fussballgolfen findet, wenig anbrennen. Sein Score von -29 (-21 / -8) jedenfalls wäre wohl auch international podiumswürdig. In bester Form zeigte sich auch Christoph von Bötticher (-21 / -5), der sich darüber freute zwei formidable Runden auf den Rasen zu zaubern. Manfred „Mande“ Scheurl (-20 /-4) sicherte sich den Stockerlplatz im Viererstechen vor Bruder Engelbert (-19 /-5), Johannes Huber (--18 / -6) sowie dem Franken Jan Herold (-17 /-7). Wie eng die Leistungsdichte inzwischen auch bei BFGT-Turnieren ist, spürte Rudi Tschoner auf tragische Weise: Am berühmt-berüchtigten Premium-Vulkan verließen ihn offenbar mit einer 10 die Nerven, sodass er statt Platz 2 mit Platz 10 abschloss - der Preis für den Longest Drive tröstet ihn darüber hinweg.

 

 

 

In Waging geht es beim BFGT bei den Damen seit Jahren eigentlich nur um Platz 2. Das unterstrich Julia Huber mit -11 (-6  / -5) erneut. Allerdings rückte ihr Andrea Weidenegger mit -10 (-7 / -3) deutlich auf die Pelle. Nicola Keilwerth (-1 / -5) fand sich erneut im Stechen um Platz 3 wieder, hatte diesmal aber das bessere Ende vor Silke Zuhr (+0 / -6).

 

Zwei starke Runden mit jeweils -36 zelebrierten Marinus Stadler (-17 / -19) sowie Sebastian Dengel (-19 / -17) und fanden sich folgerichtig im Stechen wieder. Und was für eins! An Spannung und Qualität kaum zu überbieten: An Bahn 1 beide Birdie, an Bahn 9 („die Rampe“) beide Eagle und an Bahn 18 („das Boot“) legt sich Marinus Stadler den Ball gut zum Birdie vor, der Youngster hat nach dem Abschlag noch besseren Winkel, riskiert den Ball durch die vier Tore bis ins Boot und vollendet direkt zum Eagle - Chapeau! Keiner kennt den Platz so gut wie er: Andi Barmbichler mit der besten Tagesrunde (-20 / -15) komplettiert das Stockerl. Nervenstärke bewies auch Turnier-Neuling Maria Mikosch, die sich unter allen Teilnehmern den Longest Drive Preis an Bahn 1 sicherte.

 

 

 

Gute Stimmung und viel Spannung ist also weiterhin garantiert – schon jetzt fiebern die Sportlerinnen dem nächsten BFGT Turnier in Zorneding bei München am 7. August entgegen, zumal dies eine gute Gelegenheit ist, sich auch auf die Deutsche Meisterschaft vorzubereiten, die heuer ja in Zorneding und Rehling im September stattfindet.

 

22.06.2021

 


Deutsche Meisterschaft 2020
 
Am vergangenen Wochenende trafen sich 135 fußballgolfbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Soccerpark Dirmstein um die Deutsche Meisterschaft auszuspielen.
 
Bereits am Donnerstag startete das große Event mit dem Teamwettbewerb. Der Bayerische Fußballgolfverein konnte seinen Titel leider nicht verteidigen und landete auf Platz 5. Das Podium ging an:
 
🥇Fußballgolf Club Rhein-Neckar
🥈1. Deutscher Fußballgolf Club 06 e. V. (Dirmstein)
🥉FGC Detmold e. V.
 
Am Freitag gingen 59 Doppel in den Wettbewerb. Sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren nutzen die Heimspieler aus Dirmstein ihre Kenntnisse und landeten mit jeweils zwei Doppelpaarungen auf dem Podest:
 
Damen
🥇Sandra Mayer/Maja Kober (Dirmstein)
🥈Yvonne Becker/Marina Wolff (Dirmstein)
🥉Stephanie Beiser/Julia Huber (Ortenau/BFGV)
 
Herren
🥇Oliver Meyer/Christian Steinmüller (Dirmstein)
🥈Thomas Beißel/Kevin Bross (Rhein-Neckar/Ortenau)
🥉Nils Becker/Danny Wütscher (Dirmstein)
 
Am Samstag und Sonntag wurden in vier Einzelrunden die Titel Deutsche Meisterin und Deutscher Meister ausgespielt.
 
Wir gratulieren
🥇Maja Kober (Dirmstein)
🥈Laura Rolli (Rhein-Neckar)
🥉Sandra Mayer (Dirmstein)
 
🥇Florian Müller (Dirmstein)
🥈Johannes Huber (👏!!!BFGV!!!👏)
🥉Nils Becker (Dirmstein)
 
Wir bedanken uns beim Soccerpark Dirmstein für die Gastfreundschaft und super Platzbedingungen, sowie beim Team des Soulfood Cafe`s für die gute Verpflegung.
 
Ein weiterer Dank gilt dem DFGV und seinem Orga-Duo Joshi und Sven für ihren unermüdlichen Einsatz im Rahmen der Deutschen Meisterschaft.



Rückblick 2019


was ist fussballgolf ?

Fußballgolf ist eine Sportart bei der ein Fussball mit möglichst wenig Schüssen über 18 Bahnen in die vorgegeben Löcher versenkt werden muss. Die Sportart Golf liefert hierzu überwiegend das Regelwerk und die Art des Spielgeländes, der Fußballsport bringt die Schussbewegungen sowie das Spielgerät mit sich. Auf den Bahnen befinden sich zudem verschiedene Hindernisse, welche nach den jeweiligen Bahnvorgaben um, über oder durchspielt werden müssen.


Was ist die Bavarian Footballgolf Trophy

In Bayern gibt es derzeit 6 Fußballgolf-Anlagen nach Maßvorgaben des Deutschen Fußballgolf Verbands. Das Team der Bavarian Footballgolf Trophy hat sich zum Ziel gesetzt, auf diesen Plätzen eine jährliche Turnierserie in Bayern durchzuführen, welche die Verbreitung dieser jungen Sportart sowie eine leistungsförderung der wachsenden Spielerscene bewirken soll.

Pro Turniertag werden die jeweiligen 18-Bahn-Runden zweimal gespielt und zusammengezählt. Für die erreichten Platzierungen erhalten die Teilnehmer sodann Liga-Wertungspunkte für die Bayerische Liga.

 

Ab diesem Jahr freuen wir uns zusätzlich ein Turnier auf der Fußballgolf-Anlage Obermain

in Oberfranken in die Trophy integrieren zu können.